Exchange Traded Funds (ETFs) – günstiges Investment für clevere Anleger

Was sind ETFs?

Die Abkürzung ETFs steht für Exchange Traded Funds, also börsengehandelte Fonds. Sie stellen eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Investmentfonds, klassischer Vermögensverwaltung und Einzelwerten dar. Der Grundgedanke eines ETFs ist die passive Nachbildung der Wertentwicklung eines gesamten Marktes. Dies geschieht über die Abbildung bestimmter Markt-Indizes. Das kann ein Aktienindex, wie der DAX sein, aber auch ein Renten-Index wie der REX, der die Kursentwicklung deutscher Staatsanleihen abbildet. Für Anleger bedeutet das folgendes: Ihr ETF-Anteil entwickelt sich immer genauso wie der Index, den er abbildet.

Seit dem Start des ETF-Handels in Deutschland im April 2000 hat sich der ETF-Markt rasant entwickelt. Allein im Jahr 2009 ist der europäische ETF-Markt einer Studie zufolge um ca. 42 Prozent gewachsen. Europaweit hatten Anleger Ende 2009 fast 150 Milliarden Euro in ETFs investiert.

Welche Vorteile entstehen durch das ETF Investment?

Exchange Traded Funds können auf vielfältige Weise genutzt werden. Sie können sowohl langfristig Vermögen aufbauen als auch auf kurzfristige Trends setzen. Sie eröffnen Ihnen den Zugang zu interessanten Märkten und bieten eine hervorragende Möglichkeit, Geld zu parken.

Darüber hinaus steigert die passive Anlagestrategie bei ETFs zusätzlich die Ertragschancen gegenüber dem aktiven Anlagestil. Wissenschaftliche Studien belegen nämlich, dass über einen Zeitraum von zehn und mehr Jahren es lediglich 10 Prozent der aktiven Investmentfondsmanager schaffen den zugrunde liegenden Vergleichsindex zu übertreffen.

Vorteile ETFs

ETF Vorteile

  • Extrem niedrige Kosten durch Verzicht auf:
    • Ausgabeaufschläge,
    • Rücknahmeabschläge,
    • Performancefee
  • Minimale Transaktionskosten (passive Strategie)
  • Geringe Verwaltungsgebühren ab 0,10 % p.a. (aktive Fonds mind. 1,5% p.a.)
  • Hohe Risikostreuung bzw. Diversifikation (mit dem Kauf eins ETFs erwerben Sie alle Titel eines entspechenden Index)
  • Hohe Flexibilität (Sie können auf Marktveränderungen schnellstes reagieren)
  • Fortlaufender Börsenhandel (untertätige Kursfeststellung)
  • Hohe Liquidität (ETFs können schnell in flussige Mittel wie Bankguthaben oder Bargeld umgewandelt werden)
  • Höhere Ertragschancen (passives Management schlägt statistisch gesehen aktive Anlagemethoden)

 

Auswirkung der Kosten der ETFs auf das Anlageergebnis

Vergleich: aktivgemanagter Aktienfonds vs. ETF-Portfolio

DWS Vermögensbildungsfonds I und kostenoptimiertes ETF-Portfolio

DWS Vermögensbildungsfonds I
(WKN: 847652)
ETF-Portfolio
Monatlicher Beitrag 150,- 150,-
Laufzeit in Jahren 35 35
Jährliche Wertentwicklung in %
(Marktrendite vor Kosten und Steuern)
8,0 8,0
Summe eingesetztes Kapital 63.000,- 63.000,-
Ausgabeaufschläge 3000,-* 0,0**
Kosten der Fondsanlage
(Verwaltugsgebühren und Transaktionskosten)
35.914,57* 14.105,18 **
Summe der Kosten 38.914,57 14.105,18
Auszahlung vor Steuern 219.371,67 € 289.851,69 €
Vorteil durch Kostenoptimierung beim ETF + 70.480,02 €

* Bei der Berechnung der Ablaufleistung des DWS Fonds wurden folgenden Kostenbestandteile zugrunde gelegt. Diese betragen im Einzelnen: 5,0 % Ausgabeaufschlag. Für die gesamten anfallenden Fondskosten wurde ein Satz von TER: 1,42 % p.a. und Transaktionsgebühren von 0,5 % p. a. angesetzt.

**Bei der Berechnung des ETF-Portfolios wurden folgende Kostenbestandteile zugrunde gelegt: Ausgabeaufschlag 0 %. Für die gesamten anfallenden Fondskosten wurde ein Satz von TER: 0,45 % p.a. und Transaktionsgebühren von 0 % p. a. angesetzt. Diese Musterberechnung dient lediglich der Veranschaulichung. Im Beispiel wurde kein Honorar in der Berechnung zugrunde gelegt, welches aber anfällt.

Wo kann man ETFs erwerben?

Aktuell können wir Ihnen exklusiv ca. 230 der wichtigsten ETFs anbieten.

  • ETFs auf Länderindizes
  • ETFs auf Regionen
  • ETFs auf Branchen
  • ETFs auf Rentenindizes
  • ETFs auf Rohstoffindizes

Auf diese Weise können Sie kostengünstig von der Entwicklung aller wichtigen Märkte und Anlagenklassen profitieren.

ETF- Investment mit Versicherungsmantel - So umgehen Sie die Abgeltungssteuer

Mit der Einführung der Abgeltungssteuer im Jahr 2009 können Kursgewinne nicht mehr steuerfrei realisiert werden. Der Versicherungsmantel, den Anelger um ihre Investition legen können, bietet eine lukrative Option die Abgeltungssteuer zu umgehen. Dies funktioniert auch bei günstigen ETFs.

Insbesondere aus steuerlicher Sicht ist es für Anleger empfehlenswert Fondsanteile in einen Versicherungsmantel (z.B. ETF-Rentenversicherung) einzuzahlen. Der Vorteil dieser Gestaltung liegt in erster Linie darin, dass während der Einzahlungsphase die erwirtschafteten Erträge nicht steuerpflichtig sind. Die Erträge werden erst bei der Auszahlung besteuert. Sämtliche Umschichtungen des Kapitals innerhalb des Versicherungsmantels während der Ansparphase lassen keine Abgeltungssteuer anfallen.

Entscheidet sich der Anleger für eine Rentenversicherung (Versicherungsmantel), in die er seine Fondsanteile spart, so werden nach Ablauf von 12. Jahren und bei einer Auszahlung ab dem 60. Lebensjahr lediglich die Hälfte der bis dahin erwirtschafteten Erträge besteuert (Halbeinkünfteverfahren). Anzusetzen ist dann der persönliche Steuersatz und nicht der Abgeltungssteuersatz. Doch selbst beim Höchststeuersatz von 42 % entsteht somit ein deutlicher steuerlicher Vorteil, da der hälftige Spitzensteuersatz in Höhe von 21 % stets geringer ausfällt als die Abgeltungssteuer mit 25 %.

Die heutigen Markentwicklungen veranlassen Anlager nicht selten dazu Ihre Anlagestrategie zu ändern und Fondsanteile, die im Depot gehalten werden, umzuschichten. Diese Maßnahme läßt bei allen Fondsanteilen, die nach dem 31.12.2008 erworben worden sind regulär die Abgeltungssteuer aus. Umschichtungen innerhalb des Versicherungsmantels sind dagegen gänzlich steuerfrei.

Der Versicherungsmantel eignet sich bestens dazu die Abgeltungssteuer zu umgehen. Dies gelingt allerdings nur, wenn die Kosten, die im Zusammenhang mit dem Versicherungsmantel entstehen, geringer ausfallen als die generierten steuerlichen Vorteile. Gerne unterstützen wir Sie dabei eine kostenoptimierte Versicherungsmantel-Lösung zu finden.

Was ist günstiger ETF Investment (Direktinvestment) oder
ETF InvestmentETF Investment mit Versicherungsmantel?

Vergleich: ETF Investment (Direktinvestment) vs. ETF Investment im Versicherungsmantel

Parameter: Einmalanlage 50.000,- Euro, Vertragslaufzeit 30 Jahre

ETF-Investment ETF-Investment Versicherungsmantel
(unsere Empfehlung)
Fonds ETF-Portfolio ETF-Portfolio
jährliche Fondskosten (TER) 0,45 % 0,45 %
Ausgabeaufschlag 0,0 % 0,0 %
Kosten auf das Ordervolumens beim günstigsten ETF Anbieter 1,5 % 0,0 %
angenommene jährliche Wertentwicklung 8 % 8 %
Fondskosten 9.749,01 € 9.624,77 €
Kosten des Versicherungsmantels* 0,0 % 7.168,51 €
Summe der Steuern** 44.670,18 € 27.044,97***
Endkapital - Auszahlung
nach Kosten und Steuern
161.218,26 € 170.580,42 €

*Die Kosten des Versicherungsmantels betragen im Einzelnen: Abschlusskosten 0 %, Verwaltungskosten 1,5 %, Stückkosten 0 € und 0,3 % p. a. auf das jährliche Fondsvermögen.

**Bei der Berechnung der Steuern wurde beim ETF Direktinvestment eine jährliche Umschichtungsquote von 10 % unterstellt. Der unterstellte persönliche Steuersatz berägt bei beiden Anlagen 32 %. Diese Musterberechnung dient lediglich der Veranschaulichung.

***Anwendung der hälftigen Besteuerung der Erträge durch das Halbeinkünftverfahren (Vorraussetzung Auszahlung ab dem 60. Lebensjahr und Vertragslaufzeit mind. 12. Jahre)

Diese exklusiven Versicherungsmäntel können Sie bei uns erwerben

ETF-Rentenversicherung - ETF Versicherungsmantel

(mehr Informationen)
 

ETF-Basisrente – ETF Versicherungsmantel mit staatlicher Förderung

(mehr Informationen)
 

ETF-Riester Rente- ETF Versicherungsmantel mit Zulagenförderung

(mehr Informationen)
 

ETF-Direktversicherung - ETF Versicherungsmantel für die Betriebsrente

(mehr Informationen)
 

Kostenfreie telefonische Beratung unter 02521 900 90 -32